Termine
drucken
Zurück

Ein Jahr – 365 Tage – Stille.

14. März 2021 - 1 Jahr Lockdown

Vor einem Jahr durften wir, als Marktveranstalter gemeinsam mit unseren Händlern, unsere letzten normalen Märkte durchführen, ohne zu wissen, dass es bis heute keine Normalität geben würde - vielleicht wären genau dann diese Märkte etwas ganz Besonderes gewesen. Die Märkte, die in den wenigen Monaten im vergangenen Jahr durchgeführt werden konnten, waren selbstverständlich etwas Besonderes, jedoch hatten diese sowohl von der emotionalen als auch wirtschaftlichen Qualität bei allen Beteiligten nicht viel mit Normalität zu tun.

365 Tage später lassen die aktuellen Entwicklungen mittelfristig noch immer nicht die geringste Perspektive und Planbarkeit zu. 365 Tage gehen wir gemeinsam durch die Krise.
Der Gesundheitsschutz muss selbstverständlich oberste Priorität haben, dass jedoch Arbeitsplätze und Existenzen, bei den Händlern und bei zahlreichen Veranstaltern auf dem Spiel stehen wird zumindest gefühlstechnisch außer Acht gelassen.

Märkte lassen sich nicht im digitalen Rahmen über Online-Tools abbilden. Märkte bestehen aus dem persönlichen Kontakt und dem Vertrauen zwischen Händlern und Besuchern und der haptischen Präsentation der Ware. Die Märkte sind für die Händler und Besucher nicht nur Freizeitgestaltung unter freiem Himmel, sondern auch Grundlage für das wirtschaftliche Überleben von Betrieben und Familien.

Die Veranstaltungsbranche hat trotz ihrer heterogenen Struktur bewiesen, für jede Veranstaltungsform individuelle Hygienekonzepte entwickeln zu können. Veranstaltungen sind nicht das Problem, sondern Teil der Lösung. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, sowie das Steuern von Besucherströmen gehört hier zum Kern des Handwerks.
Es darf keine generellen bzw. pauschale Veranstaltungsverbote geben, wenn zahlreiche Einrichtungen des öffentlichen Lebens wieder öffnen können. Sicherlich muss individuell auf Grundlage der Hygienekonzepte und der zugehörigen Bedingungen unterschieden werden, ob eine Veranstaltung in der aktuellen Lage durchführbar ist. Dafür muss den Ländern und den Kommunen die individuelle Möglichkeit der Bewertung und der Genehmigung, der jeweiligen Hygienekonzepte, gegeben werden.
Wir brauchen eine Öffnungsperspektive und vor allem durch ein gutes Impfkonzept irgendwann wieder volle Normalität – für die Veranstalter, für die Händler und für die Gesellschaft.

Aktuell sind leider keine Öffnungsschritte im Hinblick auf anstehende Markttermine bekannt. Sobald sich dies ändert informieren wir euch online unter www.marktcom-maerkte.de und auf unserer Facebook-Seite unter fb.me/marktcom

Werden Sie Verkäufer auf unseren Märkten